Unsere Musiker

Unsere Band (Teil 1) – Beate am Schlagzeug

Drum-Set

Liebe Sängerinnen,

wenn wir zusammen Musik machen, dann wird alles noch schöner und intensiver, wenn man sich kennt. Sehr eindrücklich habe ich das selbst in einem Konzert mit dem schwedischen Posaunisten Nils Landgren erlebt, der zu Konzertbeginn erstmal alle Musiker auf der Bühne vorgestellt hat. Das war, als hätten sich Freunde ganz gechillt getroffen, um ein bisschen Musik zusammen zu machen. Bei einem klassischen Konzert würde ich das stilistisch als unpassend empfinden, aber für unser Gospelkonzert gefällt mir die Idee sehr.

Das gilt natürlich nicht nur für das Konzert, sondern auch für unsere Proben. Deswegen setzen sich die meisten ja neben den gleichen Nachbarn – Woche für Woche. Das kann über die Jahre schon fast wie eine Familie werden. Manche sprechen auch von ihren Chorbrüdern und Chorschwestern.

Damit wir für unser Konzertwochenende auch voneinander wissen, mit wem wir Musik machen, möchte ich euch unsere Musiker vorstellen. Heute zuerst Beate am Schlagzeug. Ich habe Beate von meiner Idee erzählt und sie gebeten, etwas über sich zu schreiben. Lest selbst…

Mit zwölf fing ich an zu musizieren. Zuerst spielte ich Gitarre und sang auch dazu.

Als ich 15 war, hat mich das Schlagzeug sehr angesprochen und ich hatte mit der ersten Mädchenband – Luji’s Saustall –  im Hunsrück meinen ersten Auftritt.

Später hatte ich dann mit der ‚Müllerin im Fensterbrett‘ meine ersten Erfolge. Inzwischen sind wir auf das Müllerin Trio geschrumpft; wir machen seit 35 Jahren zusammen Musik und inzwischen jedes Jahr einen Song und ein Video dazu. Das macht sehr viel Spaß! Sonst spiele ich auch in anderen Formationen; ich mache Karnevalsmusik in der Christianskirche, spiele Kindermusicals in der Grundschule, oder mit der Band The Lismones.

Außerdem singe ich mit großer Freude im Motettenchor der Christianskirche in Ottensen.

Musik ist in erster Linie Hören und Stille. Ein Leben ohne sie kann ich mir nicht vorstellen.#

Bei der Aufführung eines Kindermusicals, bei der ich Klavier gespielt habe, habe ich Beate auch kennengelernt. Ich war total begeistert: Beate kann so leise spielen, dass man vergisst, dass man direkt neben einem Drumset sitzt. Aber grooven tut es trotzdem – und wie! Und weil es menschlich auch passte, habe ich Beate dann mal für ein ReJOYce-Konzert gefragt und für das danach und danach und… Ich freue mich, dass wir auch dieses Konzert zusammen singen und spielen.

Naja, und wenn Beate schreibt, dass sie jedes Jahr ein Video machen, habe ich mal schnell bei Youtube geschaut… und was gefunden. Wie fein. Viel Spaß damit!

Ich mag den Song!!!! Kommt gut durch diese dunkle Zeit. Erst wird es nicht hell, um dann viel zu früh wieder dunkel zu werden. Bemerkenswert sind auch die Minuten, in denen es mal gerade nicht regnet…  😉

Viele Grüße

Gudrun

P.S.: Herrlich…. ich könnte in Youtube verschwinden…

1 Kommentar

  1. Pinkback: Unsere Band: Der Pianist – ReJOYce-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*